Ring-Inszenierung

Geschrieben am Sunday, 2002, 04.November. @ 17:51:44 CET von borderline

Mach mehr aus Deinem Ständer !

Manche schwulen Männer zieren ihre Lederjacken mit einem Metallring an der rechten oder linken Schulterklappe. Damit zeigen sie: ich mag’s gern ein bisschen härter, ich bin passiv (rechts) und suche einen Schwanz mit dem Durchmesser des Rings oder ich bin aktiv (links), mein Schwanz ist sooo dick. Manchmal sagt der Ring allerdings auch: Ich neige zu maßlosen Übertreibungen… Normalerweise sitzt ein Schwanz- oder Cockring nicht in Schulterhöhe. Er soll den Penis und den Sack abstrammen. Dagegen wirkt jede Erektionscreme wie Sonnenmilch aus dem Supermarkt. Ein Schwanz wird dann dick und hart, wenn Blut hineinströmt. Mit Cockring kann das Blut zwar rein, aber schlecht wieder raus. Folge: Dein Teil schwillt stärker an und steht viel länger!

So einen Schwanzring legst Du am besten schon um, bevor auch nur annähernd die „Gefahr“ einer Erektion besteht. Sonst passt das gute, stramme Stück nämlich nicht mehr durch!

Übliche Reihenfolge: Das eine Ei, das andere Ei, der schlaffe Schwanz. Falls es klemmt, schmier das gute Stück mit Gleitgel ein. Manch einer bevorzugt es, den Sack außen vor zu lassen und den Ring „oberhalb“ zu tragen…

Faustregel: Laß den Cockring bei steifem Schwanz nicht länger als eine halbe Stunde an. Die richtige Schwanzringgröße für Dich kannst Du ermitteln, indem Du einen Bindfaden rund um den edlen Teil legst, den Dein Ring umspannen soll. Miss den Umfang. Mach aus dem Faden dann einen Kreis und miss den Durchmesser.

Was sich hier wie eine Textaufgabe aus dem Mathebuch liest, ist ziemlich wichtig: Ein Cockring sollte auf keinen Fall „schlabbern“, dann tritt der erwünschte Effekt nicht ein. Er darf aber auch nicht zu fest sitzen, weil der Ring dann bei einer starken Erektion nicht mehr runtergeht. Und das gestaute Blut im Schwanz tut auf Dauer nicht nur weh, sondern ist ungesund.

Falls Dir so etwas mit einem Metallring passiert, versuch Deinen Schwanz mit Eiswürfeln abzukühlen. Und wenn das nichts nützt, hilft der Fachmann (Arzt oder Krankenhaus). Auch, wenn’s peinlich ist… Für viele Schwanzringträger gehört es zum Ritual in der Szene, bereits mit angelegtem Teil auf die Rolle zu gehen. Dann tragen sie ihn Stunden, bis sie den Mann für die Nacht entdecken. In schlaffem Zustand macht dem Schwanz diese lange Zeit mit Ring nichts aus. Voraussetzung: Der Cockring darf nicht zu eng sein.

So geil dicke Metallringe auch sind. Sie haben einige Nachteile. Du kannst allergisch auf das Metall reagieren. Du kannst ihre Größe nicht verändern. Sie können gefährlich werden, wenn sie den Schwanz zu sehr abstrammen. Zu Anfang solltest Du Dich besser an Ringe aus anderen Materialien (z.B. Hartgummi) halten. Die kannst Du zur Not durchtrennen, wenn Dir so ein „Stau“ passiert. Außerdem sind sie ein bisschen flexibler als ein Stahlring. Offene Lederriemen mit Druckknöpfen kannst Du jederzeit wieder aufmachen, wenn es klemmen sollte. Einziges Problem beim Anlegen: Manchmal quetscht sich ein Stückchen Haut dazwischen. Und das kann höllisch zwicken. Die Kombination aus Leder & Metall ist auch nicht gerade ungeil. Tolle Optik. Aber, wo Druckknöpfe sind, da kann es natür lich auch Allergierisiken geben.

Der menschliche Erfindergeist hat unzählige Arten von Schwanzringen hervorgebracht. Da sind zum Beispiel die „Ballstretcher“. Durch Anlegen einer Ledermanschette zwischen Schwanz und Hoden werden die Eier „gezogen“, also nach unten gepresst und der Sack wird extrem prall. Eine spezielle Ausführung „teilt“ auch noch die beiden Eier durch einen weiteren Riemen. Dazu kommen „Cockhalfter“, Keuschheitsriemen oder Hodenmanschetten mit angehängten Gewichten. Wie heißt doch der Werbespruch eines unmöglichen schwedischen Möbelhauses, wo Du allerdings höchstens Gardinenringe kaufen kannst? „Entdecke die Möglichkeiten!“

PS: borderline hat ein riesiges Sortiment an Ringen und anderen *****-Spielarten. Shopping ist angesagt. Das Personal gibt gerne Tips.

 

© Prollboss@gmx.net, 2002, 10. November

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close